Säuglingsernährung

Das Risiko, das Kind ohne Abendessen ins Bett zu bringen


Viele Male, weil das Kind müde ist, weil es voll ist, weil es nicht sehr hungrig ist oder weil die Zeit über uns gelaufen ist, schicken die Eltern den Kleinen ins Bett, ohne dass er irgendeine Art von Essen oder nur "Joghurt" nimmt. Entdecken die Risiken, das Kind ohne Abendessen ins Bett zu schicken, Eine Praxis, die sehr negative Folgen für die Gesundheit des Kindes hat.

Wenn das Frühstück traditionell als eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages angesehen wird, ist das Abendessen aus praktisch demselben Grund nicht weniger wichtig.

Er Frühstück Es ist das Essen, das die Nacht schnell bricht (Frühstücksfasten), und daher liegt seine Bedeutung, so dass das Abendessen auf die gleiche Weise zu einer Hauptmahlzeit wird, denn ohne es wäre das Nachtfasten noch größer. Welche Risiken bestehen, wenn das Kind jeden Tag ohne Abendessen ins Bett geht?

Leider viele, obwohl ihre Symptome möglicherweise erst in der Jugend oder sogar im Erwachsenenalter erkannt werden.

1. Fettleibigkeit
Genau und obwohl es widersprüchlich erscheint, nimmt die Tatsache, eine Mahlzeit auszulassen, zu das Risiko von Fettleibigkeit. Der Körper, der mit dieser Situation des Mangels oder Mangels an Nahrungsmitteln konfrontiert ist, gerät in einen Alarmzustand, in dem er Nährstoffe, insbesondere Fette, speichert, was nicht nur das Risiko für Übergewicht und Fettleibigkeit, sondern auch für koronare Herzkrankheiten aufgrund der möglichen Anhäufung von erhöht Fette in Venen und Arterien.

Darüber hinaus besteht auch das Risiko einer Hypercholesterinämie, da der Körper dazu neigt, das Cholesterin zu speichern, das die Fette tragen, falls es bei der nachfolgenden Aufnahme nicht erhalten wird.

2. Stoffwechsel
Wenn keine Nahrung vorhanden ist, verlangsamt der Körper die Geschwindigkeit, mit der er Makronährstoffe metabolisiert, und dieser langsame oder verlangsamte Stoffwechsel erhöht das Risiko für Fettleibigkeit.

Zusätzlich und in einem Versuch, sich anzupassen, wird der Körper bei der nächsten Einnahme mehr Nahrung benötigen, so dass er höchstwahrscheinlich mehr als nötig isst.

3. Diabetes
Ebenso schlimm ist der Mangel wie der Zuckerüberschuss im Blut, da die Bauchspeicheldrüse auf extreme Situationen stößt, in denen der Körper extreme Mengen (Minimum oder Maximum) Insulin benötigt, die seine Funktion ernsthaft beeinträchtigen können.

Der Mangel an zirkulierendem Zucker - aufgrund eines sehr langen Fastens - kann zu einer Unfähigkeit führen, sich tagsüber zu konzentrieren. Dies wird nicht empfohlen, wenn das Kind aufmerksam und dynamisch sein muss, um sich dem Schulalltag zu stellen.

4. Kopfschmerzen oder Migräne
Eines der häufigsten Probleme bei extremen Zuckerwerten sind Kopfschmerzen, die manchmal so schwerwiegend und unangenehm sein können wie Migräne, was sich sowohl auf die dringend benötigte Nachtruhe als auch auf die Leistung des Kindes auswirkt. in der Schule.

5. Mangel an Energie und Motivation
Der Körper des Kindes benötigt eine konstante Freisetzungsenergie, und wenn er nicht allmählich freigesetzt wird, muss sich der Körper anpassen, was die Stimmung und den Geisteszustand des Kindes beeinflussen kann.

Es ist auch nicht ratsam, zu übertreiben und Extremisten zu sein, da die Tatsache, dass das Kind eines oder zwei Tage ohne Abendessen ins Bett geht, ihm keine größeren Probleme bereiten wird. Es ist die Tatsache, dass das "Auslassen des Abendessens" zu einer täglichen oder normalen Essgewohnheit im Leben des Kindes wird, die eine Gefahr für seine Gesundheit darstellt.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Das Risiko, das Kind ohne Abendessen ins Bett zu bringen, in der Kategorie Säuglingsernährung vor Ort.

Video: Vlog #177 Ohne Abendessen ins Bett! Stefan und John (Oktober 2020).