Diäten - Menüs

Das am meisten empfohlene Gemüse für Frauen während der Schwangerschaft


Die Tatsache, ein positives in der zu sehen Schwangerschaftstest Es kommt bei vielen Gelegenheiten zu einer Änderung der Essgewohnheiten - zum Besseren - bei Frauen. Obwohl das erste Trimester, insbesondere wenn Sie unter ständiger Übelkeit und Erbrechen leiden, möglicherweise nicht am besten für eine gesündere und ausgewogenere Ernährung geeignet ist, ist das zweite Trimester bald da, wo sich die Frau voll und voller Energie fühlt, ein idealer Zeitpunkt dafür Dazu gehören Lebensmittel, die eine gute Ernährung für Mutter und Kind gewährleisten. Und in dieser Liste darf man kein Gemüse verpassen. Welches Gemüse wird für Frauen in der Schwangerschaft am meisten empfohlen?

Das Gemüse Sie sind perfekt, um eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sicherzustellen, die nicht nur zur Vorbeugung von Diabetes beitragen, sondern auch zur Kontrolle des Blutdrucks und sogar zur Verringerung des Risikos einer mütterlichen Anämie beitragen. Darüber hinaus ist Gemüse auch perfekt für den Fötus, um bei der Geburt ein angemessenes Gewicht zu erreichen und einige angeborene Missbildungen wie Neuralrohrdefekte (im Zusammenhang mit dem Beitrag von Folsäure) zu vermeiden.

Da wir in der Ernährung von Frauen während der Schwangerschaft so wichtig sind, haben wir eine vollständige Liste mit dem erstellt Das am meisten empfohlene Gemüse für diesen großartigen Moment und warum sie so wichtig sind:

- Wilder Spargel. Sie enthalten neben einigen Vitaminen der B-Gruppe wie Folsäure nicht unerhebliche Mengen an Vitamin A, E und K.

- Escarole. Es ist reich an Vitamin A und C.

- Grüne Erbsen. Sie sind reich an Vitamin C und K, aber vor allem sind sie eine großartige Quelle für Ballaststoffe.

- Grünblättrige Gemüse, wie Spinat und Mangold. Sie sind nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern enthalten auch B-Vitamine, insbesondere Carotinoide und Folsäure. Sie enthalten auch Eisen, Kalium, Kalzium und Vitamin E.

- Tomaten. Obwohl es Kontroversen darüber geben kann, ob es sich bei der Tomate um ein Gemüse handelt, gibt es keine enormen Nährwerte, da sie besonders reich an Vitamin C, K und Biotin ist.

- Brokkoli. Es ist reich an Vitamin C, E, K und Folsäure und enthält eine große Menge an Ballaststoffen.

- Grüne Bohnen. Sie sind reich an Kalzium und Ballaststoffen und liefern zusätzlich Vitamin C und Folsäure.

- Pfeffer. Sie sind reich an Vitamin C und Carotinoiden und eine wichtige Faserquelle.

Der angemessene Verzehr einiger Vitamine in der Schwangerschaft hängt mit der Vorbeugung bestimmter Krankheiten im Kindesalter zusammen. Zum Beispiel scheint Vitamin E vor Asthma zu schützen, während Carotinoide das Risiko für Ekzeme verringern können. Vitamin C hilft, ein starkes Immunsystem zu erreichen, daher ist sein Verzehr in der Schwangerschaft mehr als empfohlen.

Faser ist ein großer Verbündeter der Mutter während Schwangerschaft, da aufgrund des Anstiegs des Blutvolumens und des Gewichts und Volumens des Fötus das Risiko einer Verstopfung sehr hoch ist und Ballaststoffe bei der Bekämpfung helfen.

In Bezug auf Mineralien verhindert Eisen Anämie und Kalium hilft, den Blutdruck zu kontrollieren und den Blutdruck zu minimieren Risiko einer Präeklampsie. Darüber hinaus ist eine Kalziumversorgung für die Bildung von Knochen und Zähnen beim heranwachsenden Baby erforderlich, sodass sein Beitrag mehr als wesentlich ist.

Im Gegenteil, die rohes Gemüse essen oder gründlich waschen. Gemüse kann Toxoplasma gondii tragen, einen Parasiten, der auf Fehlgeburten und schwerwiegende Komplikationen beim Fötus zurückzuführen ist, insbesondere wenn er in den ersten Schwangerschaftsmonaten kontrahiert wird. Waschen Sie sie gründlich, auch wenn sie als vorgewaschen oder verzehrfertig gekennzeichnet sind, und vermeiden Sie mögliche Kreuzkontaminationen mit anderen Lebensmitteln Toxoplasmose verhindern.

Andere ungekochte Gemüsesorten wie Brokkoli oder Radieschen können eine Quelle für Bakterien wie Salmonellen sein, die für schwangere Frauen gefährlich sind, oder sogar für Listeria monocytogenes, was äußerst schwerwiegend ist, wenn es die Plazentaschranke überschreitet und den Fötus erreicht, was zum Tod führen kann. Offensichtlich eliminiert das Kochen das Risiko einer dieser Krankheiten.

Zusätzlich, Rohes Gemüse Sie können das Erscheinungsbild von Gas verbessern, da sie komplexe, unverdauliche Kohlenhydrate enthalten, die als Nahrung für die im Dickdarm vorhandenen Bakterien dienen und Gas im gesamten Magen-Darm-Trakt erzeugen. Darüber hinaus werden einige gekochte Gemüsesorten wie Rosenkohl, obwohl sie aufgrund ihres Kalzium- und Folsäuregehalts empfohlen werden, von einigen schwangeren Frauen möglicherweise nicht vollständig akzeptiert. Daher ist es besser, sie mit Vorsicht zu verzehren.

Zum Zeitpunkt von Essen gehenEs ist vorzuziehen, dass die schwangere Frau den Verzehr von Rohprodukten vermeidet, wodurch das Risiko einer Lebensmittelvergiftung minimiert wird, die ihre Gesundheit und / oder die des Fötus beeinträchtigen kann.

Und nach diesen Tipps können wir Sie nur noch bitten, Ihre Schwangerschaft zu genießen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Das am meisten empfohlene Gemüse für Frauen während der Schwangerschaft, in der Kategorie Diäten - Menüs vor Ort.

Video: Die 11 besten Lebensmittel während der Schwangerschaft! (September 2020).